AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die gemäß Anmeldung zwischen dem Nachhilfeinstitut ABC Nachhilfe (Auftragnehmerin) und Nachhilfeschülern, bzw. deren gesetzlichen Vertretern (Auftraggeber), geschlossen werden. Sie gelten auch für alle Zusatz- und Folgeverträge, Vertragsergänzungen- und Änderungen, ohne dass im Einzelfall hierauf nochmals verwiesen werden muss.

2. Leistungen

1. Einzelunterricht: Dauer 60 Minuten

2. Gruppenunterricht: Dauer 90 Minuten. Falls keine Mindestanzahl von zwei Schülern zu Stande kommt, reduziert sich die Unterrichtseinheit auf 60 Minuten.

3. Crashkurse / Intensivkurse: Dauer mehrere Einheiten über 90 Minuten. Die Anzahl kann zwischen 5 und 10 Einheiten variieren. 

3. Anmeldung und Vertragslaufzeit

Die Anmeldung erfolgt schriftlich und ist nur soweit für beide Seiten verbindlich. Auch Änderungen und Ergänzungen des schriftlichen Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieser Schriftformklausel. Die Mindestlaufzeit des Vertrages beträgt wahlweise 6 oder 12 Kalendermonate. Hiernach kann monatlich gekündigt werden. 

4. Nachhilfe an Schulferien

An den Schulferien findet generell kein Unterricht in der Nachhilfe statt, es sei denn ein Intensivkurs (Einzel oder Gruppe) wird gebucht.

In dem Zeitraum der Sommerferien fallen dem Auftraggeber keine Monatsgebühren an.

An den Weihnachtsferien fällt die Hälfte der monatlichen Gebühr an.

5. Abwesenheit / Fehlstunden

Es besteht kein Anspruch auf  Ersatzleistung auf die genannten Leistungen 2.1 und 2.2, im Falle eines Ausfalls der angemeldeten Person.

Wir sind stets bemüht, bei einem entschuldigten Fehlen eine mögliche Ersatzstunde zu organisieren.

Im Krankheitsfall sollte die Krankmeldung (ärztliches Attest) innerhalb von drei Werktagen der Auftragnehmerin vorgelegt werden.

Alle weiteren Gründe, die zu einem Fehlen führen, sind der Auftragnehmerin mindestens sieben Tage im Voraus schriftlich oder per E-Mail vorzulegen.

6. Lernkonzept und Leistungen der Auftragnehmerin

Gegenstand des Vertrages ist die vereinbarte Dienstleistung, nicht ein bestimmter Erfolg. Die Auftragnehmerin bietet fundierte und qualifizierte Hilfe bei der Bewältigung schulischer und sprachlicher Probleme. Sowohl Kinder im Grundschulalter als auch Jugendliche, die sich auf ihren Schulabschluss vorbereiten, finden hier fachgerechte Unterstützung. Qualifizierte Dozenten vermitteln Fachwissen, individuell angepasste Lernmethoden und

zielorientiertes Arbeiten. Wissenslücken werden aufgearbeitet und geschlossen. Der aktuelle Schulstoff wird behandelt, wiederholt und vertieft. Auf Klassenarbeiten und Prüfungen wird gezielt vorbereitet. Die Lernatmosphäre wird angenehm und entspannt gestaltet. Die Auftragnehmerin legt die Unterrichtstermine fest. Eine Verlegung aus betrieblichen Gründen ist möglich. 

 

7. Zahlungsbedingungen

Die Unterrichtsgebühr ist für die Unterrichtszeit jeweils bis zum dritten Werktag eines Kalendermonats im Voraus zu zahlen. Die Zahlung ist nach geltender Rechtslage umsatzsteuerfrei. Sollte sich diese Gesetzeslage zukünftig ändern, ist die Auftragnehmerin berechtigt, Umsatzsteuer in Rechnung zu stellen.

Die laufenden Monatsbeiträge sind jeweils zum 01. des Monats im Voraus zu bezahlen. Die Auftragnehmerin erlaubt es sich im Rahmen des Vertrags, die geschuldeten Zahlungen per SEPA-Lastschriftverfahren einzubeziehen, sofern nicht andere Zahlungsweisen vereinbart sind.

Die Kosten durch etwaige entstehende Rücklastschriften trägt der Auftraggeber.

Im Falle einer vorzeitigen Vertragsbeendigung, die die Auftragnehmerin nicht zu vertreten hat, ist diese berechtigt, die vereinbarte Unterrichtsgebühr bis zum Ende der ursprünglichen Vertragslaufzeit zu berechnen.

 

8. Disziplinarmaßnahmen

Bei ungebührlichem Verhalten eines Schülers ist die Auftragnehmerin berechtigt, den Schüler nach vorausgegangener Verwarnung für einen Tag vom Unterricht auszuschließen. Hierdurch wird die Verpflichtung zur Zahlung der Unterrichtsgebühr nicht berührt. Im Falle wiederholter Verfehlungen eines Schülers ist die Auftragnehmerin zur sofortigen Kündigung des Vertragsverhältnisses berechtigt, wobei die Vergütungspflicht bestehen bleibt.

 

9. Datenspeicherung

Die ABC Nachhilfe erhebt und verwendet die bei Vertragsabschluss angegebenen personenbezogenen Daten des Kunden bzw. der angemeldeten Person unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Die Verwendung der personenbezogenen Daten erfolgt zum Zwecke der Abwicklung des mit dem Kunden bestehenden Vertragsverhältnisses. Der Kunde stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden bzw. der angemeldeten Person erfolgt unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG)

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, Informationen über Angebote oder Neuerungen und andere Marketingmaßnahmen durch die ABC Nachhilfe Kassel zu erhalten. Der Kunde kann der Verwendung seiner Daten zum Zwecke der Werbung jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann schriftlich oder per E-Mail unter Angabe der Vertragsnummer des Kunden erfolgen.

 Die ABC Nachhilfe gewährleistet, dass die anwendbaren deutschen Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Insbesondere wird in der ABC Nachhilfe gespeicherte Daten des Kunden während der Dauer der Nutzung ohne dessen Einverständnis nicht an Dritte weiterleiten, es sei denn die ABC Nachhilfe ist in bestimmten Fällen zur Offenbarung der Daten gegenüber Dritten, insbesondere staatlichen Stellen, verpflichtet oder dies geschieht zum Zwecke des Vertrages.

10. Foto- und Videoaufnahmen

Die ABC Nachhilfe Kassel weist darauf hin, dass die Mitarbeiter während der Kurse Fotos/Videos für Werbezwecke machen können. Diese können für Werbezwecke genutzt werden.

 

11. Haftung

Die Auftragnehmerin haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden, die aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit oder der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten resultieren.

 

12. Sonstiges

Für das Vertragsverhältnis gilt deutsches Recht. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages und/oder dieser AGB unwirksam oder lückenhaft sein, hat dies auf die Wirksamkeit der übrigen vertraglichen Regelungen keinen Einfluss.

Anstelle einer unwirksamen Klausel oder lückenhaften Regelung tritt dann die Bestimmung, die nach dem Parteiwillen dem Vertragszweck am nächsten kommt.

Stand: 19.06.2019

ABC NACHHILFE KASSEL

Struthbachweg 1

34127 Kassel

0561 - 941 537 76

info@abcnachhilfe.de

facebook: abcnachhilfe.ks

instagram: abcnachhilfe.ks

twitter: abcnachhilfe

ÜBER UNS

Die ABC Nachhilfe besteht aus einem jungen Team von erfahrenen und professionell ausgebildeten Studierenden, die zum größten Teil aus Lehramtsstudenten bestehen. 

LINKS
SOCIAL MEDIA

© 2019. Made with ❤ by ABC Nachhilfe